DIE HÖHEPUNKTE BOLIVIENS
Sucre - Potosi - Salzwüste von Uyuni - La Paz -
Titicaca-See - Amazonas-Kreuzfahrt

Diese Reise beginnt in Santa Cruz de la Sierra, der im östlichen Tiefland gelegenen Wirtschaftsmetropole Boliviens. Dann fliegen Sie in die schöne Kolonialstadt Sucre. In Tarabuco erleben Sie einen der traditionellsten Märkte der Andenländer und im herrschaftlichen Potosí können Sie den harten Alltag der Bergleute am Cerro Rico erleben. Geradezu unwirklich und atemberaubend wird Ihnen die riesige Salzwüste von Uyuni erscheinen.Drei Tage durchqueren Sie mit Geländefahrzeugen den landschaftlich faszinierenden und weitgehend unbesiedelten Südwesten Boliviens. Schliesslich erreichen Sie La Paz, mit seinen bunten Strassenmärkten, wohl die eigentümlichste Grossstadt Südamerikas. Weiter geht es zur vorinkaische Kultstätte von Tiwanaku und dem legendären Titicaca-See. Zum krönenden und erholsamen Abschluss der Reise fliegen Sie ins bolivianische Amazonasgebiet, welches Sie während einer dreitägigen Flusskreuzfahrt auf einem kleinen und gemütlichen Schiff erkunden.

Tag 1. Anreise. Abends Flug von München nach Madrid und weiter nach Lima.

Tag 2. Ankunft in Santa Cruz de la Sierra. Weiterflug von Lima nach Santa Cruz, dort Empfang durch die Reiseleitung und Transfer in Ihr Hotel. Am Nachmittag kurzer Stadtbummel durch das kleine koloniale Zentrum von Santa Cruz.

Tag 3. Sucre, die wirkliche Hauptstadt Boliviens. Transfer zum Flughafen und kurzer Flug nach Sucre, der verfassungsmässigen Hauptstadt Boliviens. Sucre wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.Am Nachmittag lernen Sie während eines ausführlichen Stadtrundgangs die wunderschöne koloniale Altstadt kennen. Sie besichtigen verschiedene Kirchen und zivile Bauten aus der spanischen Kolonialzeit. Die auf ca. 2.750 m über dem Meer gelegene Stadt erfreut sich eines angenehmen Klimas und eignet sich ideal zum Akklimatisieren.

Tag 4. Potosí. Dreistündiger Bustransfer auf gut ausgebauter Strasse in die Stadt Potosí (4.100 m). Heute erkunden Sie das schöne koloniale Zentrum von Potosí, ehemals die reichste Stadt Amerikas. In der Casa de la Moneda (Münze) wurden jene Silbermünzen geprägt, die die wirtschaftliche Entwicklung ganz Europas im 17. Jahrhundert bestimmten. Ausserdem besichtigen Sie die schönsten Kirchen und andere Bauwerke aus der Kolonialzeit

Tag 5. Silberbergwerk am Cerro Rico. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Ausflug zum Cerro Rico, dem berühmten Silberberg, der von den Spaniern seit der frühen Kolonialzeit ausgebeutet wurde. Sie werden sehen unter welch prekären Verhältnissen die Bergleute noch heute Silber und andere Metalle abbauen. Sie werden auch einiges über die Bräuche der Bergleute und deren seltsamen Beziehung zur Pachamama (Mutter Erde), dem Kokoblatt und den dunklen Kräften des Berges erfahren.

Tag 6. Potosí - Uyuni. Durch die karge Landschaft des Altiplano führt die Reise heute weiter in das kleine Wüstenstädtchen Uyuni (3.600 m), welches Sie im Laufe des Nachmittags erreichen. Sie übernachten einmal in Uyuni.

Tag 7. Salzwüste von Uyuni und Vulkan Tunupa. Der Salar von Uyuni ist bei weitem der grösste Salzsee der Welt und eine der aussergewöhnlichsten Attraktionen Boliviens. Ihn zu überqueren ist eine der faszinierendsten Erfahrungen auf dem ganzen Kontinent Morgens überqueren Sie das erste Mal die 12.000 km2 grosse Salzebene des Salars von Uyuni. Am Nachmittag unternehmen Sie eine kurze Wanderung am Fusse des Vulkans Tunupa mit herrlichem Panorama-Blick auf den Salar. Sie übernachten heute in einem aus Salzblöcken erbauten Hotel am Rande der Salzwüste.

Tag 8. Uyuni und Wüste von Sisoli. Sie fahren zunächst zur sogenannten Fischinsel welche inmitten der Salzwüste liegt und für ihre riesigen Kakteen und ihre sagenhafte Aussicht auf den Salar bekannt ist. Weiterfahrt durch die bizarre Wüste von Sisoli: Vulkangipfel, bizarre Felsformationen und mehrfarbige Seen prägen das Landschaftsbild. Im dieser unter Naturschutz stehende Region treffen Sie auf Vicuñas, Ñandus (südamerikanische Strausse), Murmeltiere und Flamingos. Heute übernachten auf inmitten der Wüste auf 4.800 m Seehöhe.

Tag 9. Sol de Mañana - Laguna Colorada - Laguna Verde - Uyuni. Ganz früh am Morgen besuchen Sie den Schlammgeysir Sol de Mañana (Morgensonne), Weiter geht die Reise durch das Tal der Dali-Felsen zur Laguna Verde (Grüner See). Auf der Rückfahrt nach Uyuni besuchen Sie auch die Laguna Colorada (Roter See), Heimat tausender Flamingos. Am späten Nachmittag Ankunft in Uyuni. Zeit zum Ausruhen im Hotel. Am späten Abend Fahrt mit dem Nachtbus nach La Paz.

Tag 10. Uyuni - La Paz. Mit dem Nachtbus fahrten Sie über Oruro nach La Paz. Morgens Ankunft in La Paz. Transfer ins Hotel und Zeit zum Ausruhen. Am Nachmittag ausführliche Stadtbesichtigung: La Paz, die höchste de facto Hauptstadt der Welt, ist eine Stadt, die ihre Besucher fasziniert. Häuser schmiegen sich an die Berghänge, und cholitas (einheimische Frauen) mit ihren farbenfrohen und typischen Kleidern beleben das Stadtbild. La Paz wird von dem majestätischen Berg Illimani (6,400 m) gekrönt. Sie besuchen die Plaza Murillo, die Franziskanerkirche, den Schamanenmarkt, das Edelmetallmuseum und schließlich das bizarre Mondtal.

Tag 11. Fahrt auf der “gefährlichsten Straße der Welt” in die Yungas. Heute unternehmen Sie einen spektaklären Tagesausflug in die subtropische Region der Yungas. Sie verlassen La Paz und überqueren zunächst einen ca. 4.500 m hohen Andenpaß, um danach auf schwindelerregenden Haarnadelkurven Richtung Coroico in die Yungas zu fahren auf weniger als 2.000 m zu fahren. Ein landschaftlich sehr beeindruckende Fahrt durch verschiedene Klima- und Vegetationszonen. Abends Rückkehr nach La Paz.

Tag 12. Tiwanaku - Titicaca See. Morgens fahren Sie nach Tiwanaku, der bedeutendsten archäologischen Stätte Boliviens. Weiterfahrt durch die Hochebene mit Aussicht auf schneebedeckte Bergspitzen der Königskordillere bis nach Copacabana Dort besichtigen Sie die herrliche Kirche im maurischen Stil und spazieren entlang des Kreuzweges auf den Kalvarienberg mit schönem Blick auf den riesigen See. Der legendäre Titicaca -See ist durch seine Lage am Fuße der Königskordillere, die Wanderwege und Inkaruinen auf der Sonneninsel und seine kleinen Buchten mit Schilfbooten die bekannteste Attraktion Boliviens. Die Region um den See ist noch immer die Heimat der Aymaras, einem Volk, das ihre Sprache und Kultur seit Jahrhunderten beibehalten hat. Am Nachmittag fahren Sie mit dem Boot zur Sonneninsel, wo Sie in einer gemütlichen Lodge übernachten.

Tag 13. Die Sonneninsel - La Paz. Morgens erkunden Sie diese bezaubernde Insel zu erkunden und besichtigen unter anderem Pilkokaina, die Heilige Treppe und Yumani. Am Nachmittag Rückfahrt nach La Paz.

Tag 14. Flug nach Trinidad ins bolivianische Amazonasgebiet. Morgens Transfer zum Flughafen in El Alto und kurzer Flug in die kleine Tieflandstadt Trinidad. Transfer zum Flusshafen und Transfer mit Motorbooten zum Flotel Reina de Enin. Dieses einfache, jedoch sehr gemütliche kleine Flussschiff verfügt über Kabinen mit Klimanlage und Ventilatoren, Dusche/WC. Ausserdem gibt es eine Bordbar. Das Essen wird im Buffet-Stil serviert. Die Fahrt führt zunächst durch ein Seensystem zum Río Mamoré, dem grössten Fluss Boliviens. Wahrscheinlich werden wir auf dieser resten Fahrt schon erstmals die rosafarbenen Flussdelfine sehen.

Tag 15. und Tag 16. Kreuzfahrt auf dem Flotel Reina de Enin. Die Gegend der Flüsse Mamoré und Ibare umfasst drei verschiedene ökoregionen: Galleriewälder entlang der Flüsse, Palmensavannen und die Savannen von Moxos und dazwischen trifft man auf Schwemmland und Inseln von immergrünen Regenwald. In diesen beiden Tagen werden Sie diese vielfältigen Landschaften kennenlernen: Fischen, Dschungelwanderungen, Reitausflüge durch die Savanne, Fahrten mit Einbäumen auf kleinen Nebenflüssen und Lagunen stehen unter anderem auf dem Programm. Weiters besuchen Sie auch eine indigene Dorfgemeinschaft und werden mit den Einheimischen eine Dschungelwanderung unternehmen und viel über deren magische und uralte Kultur kennenlernen.

Tag 17. Flug nach Santa Cruz und Weiterflug nach Europa. Morgens Transfer nach Trinidad und kurzer Inlandsflug nach Santa Cruz und weiter nach Lima. Am Abend Rückflug von Lima nach Madrid.

Tag 18. Ankunft in Europa. Anschlußflug nach München.
Eingeschlossene Leistungen: Privater Transport während der gesamten Rundreise, Reiseleitung durch Erich Preiss von/bis Santa Cruz (oder La Paz, je nach internationaler Flugverbindung), teilweise zusätzliche lokale Führer, Übernachtung mit Frühstück in den Städten, während der Wüstenexpedition, auf der Sonneninsel im Titicaca-See und der Flusskreuzfarht, Vollverpflegung, sämtliche Eintrittsgebühren, Hotels der guten Mittelklasse in den Städten und komfortable Lodges in der Region Uyuni und auf dem Titicaca-See, Inlandsflüge Santa Cruz - Sucre, La Paz - Trinidad, Trinidad - Santa Cruz, internationale Flüge München-Santa Cruz und zurück.
Nicht eingeschlossen: nicht angeführte Mahlzeiten, Getränke, Trinkgelder, sonstige persönliche Ausgaben,

Mindestteilnehmerzahl = 10 Personen













2017 © Reisedienst Alpbachtal | Dorf 25 | A-6235 Reith i. A. | Tel. +43 5337 63905 | E-Mail: office@mundolatino.at |